PlauschcurlingCurling-EventCurling-Glossar

Begriff

Erklärung

Back Line 

Die Linie hinter dem Haus. Ein Stein, der diese Linie vollständig überquert hat, muss aus dem Spiel entfernt werden.

Beisser (Biter) 

Ein Stein, der den äussersten Kreis (Radius: 6 Fuss) de Hauses gerade noch knapp berührt.

Button oder Dolly 

Das Zentum des Hauses.

Centre Line

Die Längslinie, die in der Mitte des Rinks von einem Ende zum anderen verläuft (von Hack zu Hack)

Clean 

Leichtes Reinigen des Eises vor dem Stein, um das Eis von allfälligem Dreck zu befreien.

Double Takeout 

Ein Takeout, der gleichzeitig zwei (gegnerische) Steine entfernt. 

Draw 

Ein Stein, der ins Haus gespielt wird.

Eis geben 

Einem Spieler mit dem Besen anzeigen, wohin der Stein zu spielen ist, um das gewünschte Ziel zu erreichen. 

End 

Spieleinheit, in der acht Steine pro Team in die gleiche Richtung gespielt werden. In Meisterschaften dauern Spiele in der Regel 10 Ends, in Turnieren 8 Ends. 

Freeze 

Ein Stein, der so gespielt wird, dass er einen anderen Stein perfekt berührt. 

Guard 

Ein Stein, der als Schutzstein vor einen anderen (im Haus liegenden) Stein gespielt wird.

Hack 

Der Block (normalerweise aus Gummi) am Ende jedes Rinks, der zum Abstoss für die Steinabgabe benutzt wird. Es gibt zwei Hacks: eines für Rechtshänder (links der Center Line) und eines für Linkshänder (rechts der Center Line) 

Hammer 

Den Vorteil des letzten Steins im End haben. 

Handle 

Der Griff, an dem der Stein gehalten und abgegeben wird. Oder der Begriff für die Angabe der Richtung, in die der Stein bei der Abgabe gedreht wird. 

Haus (House)

Die Kreise, die ein Stein erreichen muss, um zu zählen. Im Normalfall sind vier konzentrische Kreise eingezeichnet (12-Fuss, 8-Fuss, 4-Fuss und 1-Fuss Durchmesser) 

Hog Line 

Die Linie, bei der der abgebene Stein spätestens losgelassen werden muss resp. jene Linie, die von einem gespielten Stein vollständig überquert werden muss, um im Spiel zu bleiben. 

Hog

Ein Stein, welcher die entfernte Hog Line nicht überquert und darum aus dem Spiel entfernt werden muss. 

In-Handle/In-Turn
Out-Handle/Out-Turn 

Rotation, in die ein Stein durch Drehen der Hand bei der Abgabe versetzt wird.

Lead 

Der Spieler, der für sein Team die ersten zwei Steine eines Ends spielt. 

Nullerend (Blank End)

Ein End, das ohne zählenden Stein beendet wird. 

Pebble 

Gefrorene Wassertropfen auf der Eisfläche. Diese werden vor dem Spiel mit einer Art "Giesskanne" auf dem Eis verteilt, um so die Reibung zwischen Stein und Eisoberfläche zu verringern.

Rink 

Europa: Die Spielbahn, auf der ein Curlingspiel stattfindet.
Nordamerika: Eine Curlingmannschaft oder aber das Gebäude, in dem Curling gespielt wird. 

Second 

Der Spieler, der für sein Team den dritten und vierten Stein spielt. 

Sheet 

Nordamerika: Bezeichnung für die Spielbahn (siehe auch "Rink") 

Shot 

Der beste im Haus liegende Stein oder ein gespielter Stein. 

Skip 

Spieler, der für seine Mannschaft die Spielstrategie bestimmt und im Haus Eis gibt.  Meistens spielt der Skip auch die letzten beiden Steine für sein Team. 

Stehlen (Steal) 

Einen oder mehrere Steine schreiben ohne den letzten Stein (Hammer) zu haben. 

Takeout 

Ein schnell gespielter Stein, mit dem Ziel, einen oder mehrere (gegnerische oder eigene) Steine aus dem Spiel zu entfernen. 

Tee Line 

Die Linie quer durch das Zentrum des Hauses. Hinter dieser Linie darf auch die im Moment nicht spielende Mannschaft einen gegnerischen Stein wischen. 

Third 

Spieler, der für seine Mannschaft den fünften und sechsten Stein spielt. Normalerweise Vertreter des Skips (Vize-Skip), wenn der skip seine eigenen Steine spielt. 

Weight 

Die Geschwindigkeit, mit der ein Stein gespielt wird, um die gewünschte Distanz zu erreichen. 

Zusatzend
(Extra end) 

 Das Entscheidungsend, das gespielt wird, falls nach der gemäss Spielplan vorgesehenen Anzahl Ends ein unentschiedener Spielstand herrscht.

Nächstes Turnier:

Swiss Cup Basel 2017
28.09.2017 – 01.10.2017

» Details